Skip to main content

Kryptowährung – “Carat doch nur ein Shitcoin? “

Israels Diamantenbörse,

in Ramat Gan nahe Tel Aviv hatte mit dem israelischen Start-up carats.io eine eigene Kryptowährung auf den Markt gebracht. Der Token wird als Carat bezeichnet und zur Zeit wird er für ca. 1,08$ auf Hotbit gehandelt. Weitere Börsen scheinen keine große Interesse an diesem Token zu haben, immerhin gibt es inzwischen ein Whitepaper.




Carat basiert auf den ERC-20-Standart Ethereum-Token und kann gegen Bitcoin, Ethereum gehandelt werden. Das Besondere an «Carat» ist die Deckung der Währung mit Diamanten. Mindestens 50 Prozent der ausgegebenen Währung ist von Diamanten gedeckt. Die Währung ermöglicht es in Diamanten zu investieren ohne tatsächlich Diamanten kaufen zu müssen. Der ‘Carat’ hat somit einen Sekundärmarkt für Diamanten geschaffen wie es ihn auch im Goldgeschäft gibt. Dadurch gibt es den Investoren mehr Sicherheit und stärkt das Vertrauen in die neue Währung. Seltsam wenn der Token doch so gut ist und Vertrauen schafft warum wird er dann nur auf einer einzigen Börse angeboten? Zwar findet dort täglich ein Handel mit etwa einem Volumen von ca. 500.000 $ seit diesem Jahr statt, aber irgendwie scheint der große Durchbruch nicht zu kommen so wie er versprochen wurde.




Zur Information die Israel Diamond Exchange,

gilt als einer der größten Handelsplätze für Diamanten weltweit. 2017 wurden schon Edelsteine im Wert von 7 Milliarden Dollar (umgerechnet rund 5,7 Milliarden Euro) gehandelt. In den Safes der 20- bis 30 stöckigen Gebäude lagern übrigens Edelsteine im Wert von 10 bis 15 Milliarden Dollar.

Bitcoin – “welcher Coin ist kein Shitcoin?”

Ja ja die Kryptowelt steht Kopf jeden Tag gibt es einen neuen Shitcoin der gepumpt wird und dann wieder ins Nirwana verschwindet. Vorreiter der Krypto Szene verlassen ihr eigenes  Schiff bzw. werden von anderen dazu gedrängt,  Du weißt schon wem ich meine. Token erschaffen andere Token die wiederum Token erschaffen, werden von Milchbubis vermarktet und dies auch noch recht erfolgreich?!  Wer soll da noch wirklich durchblicken, wie unterscheidet man die Spreu vom Weizen?

Leider gibt es kaum gute Informationen sei es auf Webseiten oder auf YouTube dazu, meist werden nur die eigenen Coins gehypt, welche die Betreiber selbst besitzen oder gesponsert bekommen, ohne sich wirklich mit diesen befasst zu haben. Dir wird erzählt wie toll und nutzbar dieser Coin oder Token ist aber das stimmt nicht. Von 10 Coins bzw. Token sind 9 absoluter Müll und deren Whitepaper nur von anderen mit ganz kleinen Änderungen kopiert. Es gibt einfach zu viele und jeden Tag kommen neue hinzu.  Doch die “Erfinder” wollen Dich nur ausnehmen und sich bereichern also falle nicht darauf rein.




Es gibt sicher gute Projekte die sich wahrscheinlich auch langfristig durchsetzen werden aber ob man damit Profit machen kann bleibt wohl abzuwarten.  Du darfst nicht vergessen es ist und bleibt ein absolutes High Risk Investment. Du musst wirklich überzeugt von einem Projekt sein und damit rechnen dein Invest zu verlieren wenn das Projekt nichts wird. Überlasse keinen anderen die Entscheidung was gut oder schlecht ist, wie im wahren Leben musst Du das ganz alleine entscheiden.

Um Dir die Sache etwas  zu erleichtern, Bitcoin und Ethereum sind meiner Meinung nach schon mal ein ganz guter Anfang.

 

mit dem Brave Browser schnell und werbefrei surfen!!