Skip to main content

Bitcoin und Ethereum – “heizen nun ordentlich ein”

Bitcoin und Ethereum heizen nun ordentlich ein,

das französische Unternehmen Qarnot hat bereits vor einem Jahr einen Miner erfunden, der Ethereum  abbauen kann und gleichzeitig das Haus warm hält. Er wird mit QC-1 bezeichnet und verwendet zwei AMD-Grafikkarten, mit denen er monatlich Ethereum oder auch andere Kryptowährungen minen kann. Zudem sieht das Ding auch noch ganz gut aus und macht sich gut in der Wohnung anstatt im Keller wie wohl bei den meisten privaten Minern.




Miner werden heiß und so wird der Unpraktische Nebeneffekt zu Nutzen gemacht.

Das Gerät, das offiziell QC-1 Krypto-Heizgerät genannt wird ist ein schwarzer geriffelter Heizkörper der mit einer Holzplatte verziert ist. In der Kryptowährungsheizung sind zwei AMD Grafikprozessoren Radeon RX 580 mit 8 GB RAM untergebracht. Der GC-1 schürft  standardmäßig mit Voreinstellungen Ethereum. Der Benutzer kann aber den Miner anweisen auch andere Kryptowährungen  wie Litecoin oder Bitcoin zu minen.

So schnell ist der Miner eingerichtet.

Laut Qarnot benötigt der QC-1 nur etwa 10 Minuten zum Einrichten. Es verbindet sich online über ein Ethernet-Kabel, und der Besitzer kann den Fortschritt der Heizung überwachen oder einen Heizungsbooster mit einer Begleit-App aktivieren. Eigentlich eine ganz gute Idee so wird die Wärme die beim Mining entsteht sinnvoll eingesetzt. Wer also sowiso an einem kalten Fleckchen wohnt oder im Winter mal auf eine andere Art heizen will, für den ist das Ding eine ganz gute Möglichkeit um mit dem minen auf einfachste Weise zu starten.

Jetzt fehlt nur noch eine Erfindung wie man im Sommer mit einem Mining -Rig Kryptowährungen abbauen und gleichzeitig kühlen kann!

 

Bitcoin – “Er ist so stark wie noch nie!”

Warum ist der Bitcoin so stark wie noch nie?!

Ihr fragt euch sicherlich was schreibt der da nur „so stark wie noch nie!?“, er ist doch seit Januar 2018 nur noch in Richtung Süden unterwegs! Das stimmt soweit schon, aber Ich sag Dir was! er ist nur im Wert zu dem Doller bzw. Euro gefallen aber der tatsächliche Wert ist in den letzten Jahren unheimlich gestiegen. Im Gegensatz zum Fiat Geld ist er nämlich begrenzt und kann nicht unendlich vermehrt bzw. “gedruckt” werden. Somit kann er in Zukunft nur noch steigen da das Fiat Geld immer mehr an tatsächlichen Wert verliert und verlieren wird.



Hier einige gute Gründe warum der Bitcoin so stark ist!

 

– Weltweit gibt es in 76 Ländern (ca. 64 vor 1. Jahr) inzwischen 4285 Bitcoin Automaten (ca. 2200 vor 1 Jahr) und es werden täglich mehr! Quelle

– Wie oft wurde der Bitcoin schon Tot gesagt und trotzdem wird in ihm weiter investiert. Tagtäglich werden Bitcoins im Wert von hunderten Millionen Dollar gehandelt! Quelle und hier Quelle

– Weltweit bieten immer mehr Shops als Bezahlmethode Bitcoin an.

– JPMorgan, Black Rock, Morgan Stanley investieren in den Bitcoin und viele andere große Finanzunternehmen haben es vor!

– Er wird ständig weiter entwickelt und stagniert nicht! (Lightning-Netzwerk)

– Es gibt inzwischen ca  33 Millionen Bitcoin Wallet Adressen!

– Der Bitcoin selbst ist sozusagen auch die Kryptoleitwährung, alles richtet sich nach Ihm

Der Siegeszug des Bitcoins wird wohl noch lange weitergehen und das Fiat Geld bald ablösen. Wenn es nicht der Bitcoin erledigen wird dann eine andere Kryptowährung (eventuell sogar der Grin Coin)!

 

Bitcoin – “was wird er im Dezember 2019 Wert sein?”

Leider ist es nicht so wie es sich einige wünschten bzw. annahmen. Ich habe es ja immer gesagt, keiner kann sagen wann der Wert vom Bitcoin wieder steigen oder fallen wird! Natürlich würde ich mich auch über einen saftigen Bullenmarkt  freuen wenn er denn endlich kommen wird aber selbst wenn der Bitcoin auf dem Preis bleibt wie er aktuell ist, ist es auch ok für mich. Und ich sag Dir auch warum: denn für mich und hoffentlich auch noch vielen anderen ist der Bitcoin einfach der Ausweg und auch eine Kampf Ansage gegen unseres korruptes Finanzsystem!




Warum willst Du denn eigentlich unbedingt reich werden?! Um Dir Dinge zu kaufen die Du eh nicht brauchst? Stell Dir doch mal vor Du könntest von heut auf morgen alles kaufen und haben was Du möchtest, dann wäre doch die ganze Freude weg wenn man sich was mit ehrlicher Arbeit (keine Bankster und Eliten usw.) verdient oder? Viel wichtiger ist doch Gesund zu bleiben und Spaß am Leben und mit der Familie zu haben. Dafür braucht man auch nicht reich sein, viele Dinge kosten absolut gar nichts, denk mal darüber nach.



Nun gut jeder wie er möchte aber um die ganze Sache nun abzurunden habe ich eine Umfrage auf meiner Seite gestartet welche noch bis zum Anfang Dezember dieses Jahres läuft. Die Umfrage habe ich gestartet um zu schauen wie sich die Masse verhält. Mit 100% Wahrscheinlichkeit werden sich die Ansichten Wöchentlich ändern, mal wird dann für einen höheren Kurs gevotet und mal für weniger.  Ich bin gespannt und würde mich freuen wenn Du auch mit machst.  Heute den 26.01.2019 zum Zeitpunkt des Schreibens wird der Wert des Bitcoins im Dezember mit knapp 27% auf über 5000$ geschätzt, 23% geben sogar an das er über 8000$ steigen wird!

 

Kryptowährungen – “Milliadär mag nun doch den Bitcoin”

Wie das Handelsblatt heute mitteilte möchte der Ungarisch-Amerikanische Milliardär Soros

nun auch mit Kryptowährungen handeln. Lustiger weise hatte George Soros bisher für den  Bitcoin und Co.  kein gutes Wort übrig.

“Eine Währung, die 25 Prozent am Tag schwankt, kann nicht genutzt werden, um etwa Löhne zu zahlen.“ Er verglich den Bitcoin-Hype mit der Tulpenmanie aus dem 17. Jahrhundert.

Trotz diese Aussage hat sein Unternehmen im vierten Quartal eine Beteiligung an Overstock.com erworben und ist damit der drittgrößte Aktionär des Discount-E-Commerce-Unternehmens. Im August 2017 wurde es der erste große Einzelhändler, der digitale Währungen akzeptierte. Er gab inzwischen auch seinem Finanzfonds grünes Licht für den Handel mit Kryptowährungen und anderen Blockchain-basierten Vermögenswerten.



Alles schön und gut, wer aber ist eigentlich dieser Soros?

Der in Ungarn geborene Soros, zog von London aus 1956 in die USA, wo er mit seinem Hedgefonds zum Milliardär schaffte. Sein Vermögen wird vom Forbes Magazine auf 24,9 Milliarden US-Dollar geschätzt. Er wurde im Jahr 2002 in Frankreich wegen Insiderhandels verurteilt und musste eine Strafe von Zahlung von 2,2 Millionen Euro als Wiedergutmachung bezahlen. Soros betreibt intensive Öffentlichkeitsarbeit und seine Spekulationen polarisieren Bewunderer und Gegner.

Die Frage ob das nun gut oder schlecht ist, dass so jemand da mit einsteigt, kann ich Dir nicht beantworten aber es steckt auf jeden Fall eine Menge Geld dahinter. Ich denke er hat einen Plan und weiß genau was er macht sonst hätte er es im Leben nicht soweit gebracht.

Bitcoin Cash – “BitPay akzeptiert nun auch den Bitcoin Ableger”

BitPay-Händler können jetzt Bitcoin-Cash akzeptieren

BitPay-Händler können nun neben Bitcoin, auch Bitcoin Cash, eine zweite Kryptowährung akzeptieren. “Bitcoin Cash wird BitPay-Händlern eine weitere großartige Möglichkeit bieten. Blockchain-Zahlungen von Kunden können auf der ganzen Welt ohne das Risiko von Kreditkartenbetrug oder Kreditkartenrückbuchungen vorgenommen werden”, sagte das Unternehmen in einer Stellungnahme. “Und da Bitcoin Cash für Kunden nur ein paar Cent (oder weniger) kostet, ist es ideal für BitPay-Händler welche Blockchain-Mikrotransaktionen für Dinge wie Videospiele, Essenslieferungen oder App-Downloads anbieten”. 

BitPay hat Schritte unternommen um seine Rolle als führender Zahlungsabwickler für Kryptowährungen zu festigen. Wie CCN berichtete kündigte das Unternehmen Anfang dieses Monats an, dass es eine Partnerschaft mit Bithumb ,einer der größten Kryptowährungsbörsen Südkoreas , eingegangen sei um effizienter internationale Überweisungszahlungen abzuwickeln.

BitPay wurde 2011 gegründet als der Bitcoin noch in den Kinderschuhen steckte. “Die Zukunft von Bitcoin ist sehr vielversprechend und wir planen an der Spitze mit dieser Technologie zu bleiben” sagt das Unternehmen.