Skip to main content

Was ist eigentlich ein ICO?!

Ein  ICO (Initial Coin Offering)

ist ein Fundraising-Mechanismus bei dem neue Projekte ihre Krypto-Token gegen Bitcoin und Ethereum verkauft werden. Es ähnelt einem Börsengang (IPO) bei dem die Anleger Aktien eines Unternehmens kaufen.

Viele betrachten ICO-Projekte als nicht regulierte Wertpapiere die es den Gründern erlauben, ungerechtfertigte Kapitalbeträge zu erheben. Andere argumentieren, dass es sich um eine Innovation im traditionellen Risikokapitalfinanzierungsmodell handelt. ICOs lassen sich aufgrund von Technologien leicht strukturieren. Speziell der ERC20-Standard erleichtert es Entwicklern, ihre eigenen kryptografischen Tokens auf der Ethereum-Blockchain zu erstellen.

Und da Sie Geld von einem globalen Pool von Investoren bekommen, können die Summen, die ICOs ansammeln sehr hoch sein. Ein grundlegendes Problem mit ICOs ist die Tatsache, dass die meisten von ihnen Geld vor dem Produkt sammeln. Dies macht die Investition äußerst spekulativ und riskant. Das Gegenargument ist, dass dieser Fundraising-Stil besonders nützlich (sogar notwendig) ist um Anreize für die Protokollentwicklung zu schaffen.




Geschichte von ICOs

Mehrere Projekte nutzten 2013 ein Crowdsale-Modell um ihre Entwicklungsarbeit zu finanzieren. Zum Beispiel sammelte Ripple 1 Milliarde XRP-Token und verkaufte sie an Investoren im Austausch gegen Fiat-Währungen oder Bitcoin. Anfang 2014 sammelte Ethereum etwas mehr als 18 Millionen US-Dollar – das größte jemals fertiggestellte ICO.

Nie zuvor konnten Vorprodukt-Startups so viel Geld und in dieser kurzen Zeit aufbringen. Aragon sammelte in nur 15 Minuten rund 25 Millionen Dollar, Basic Attention Token sammelte in nur 30 Sekunden 35 Millionen Dollar, und Status.im brachte in wenigen Stunden 270 Millionen Dollar ein.

Mit dem richtigen Händchen kann man mit dem Kauf von Tokens aus ICOs richtig viel Geld machen. Eine Übersicht mit allen benötigten Informationen und Details zu aktiven, kommenden und vergangenen ICOs findest Du hier.

Bitcoin – „Finanziell unabhängig durch Kryptowährungen“

Jetzt mal ganz ehrlich,

hast Du nicht auch schon mal daran gedacht wie schön das Leben sein könnte wenn man genug Geld zum leben hat? Wäre es nicht schön, wenn man seine Arbeit von zu Hause erledigen könnte? Und nur wenn man Lust und Laune dazu hat, praktisch finanziell komplett unabhängig. Wenn Du das möchtet dann darfst Du Dir von den ganzen Bankstern und Finanzdienstleistern nichts einreden lassen. Solche Dinge wie „ihr müsst sparen, Geld in deren Produkte anlegen usw. und in 35 Jahren habt ihr so und so viel Geld bla bla bla“.




Aber in Wahrheit bedeutet das nur, dass Du trotzdem noch mindestens 35 lange Jahre hart arbeiten musst. Dadurch werden aber nur die anderen reicher aber nicht Du! Denkt doch nur mal an die Inflation des Geldes, wer sagt denn das in 35 Jahren das Ersparte dann noch so viel Wert ist wie derzeitig?! Das geht nämlich gar nicht denn wir haben im Schnitt eine Jährliche Inflation von mindestens 2-3 Prozent! Du machst nur die reicher die es sowieso schon sind, wie die Banken, Finanzdienstleister oder sonstige Pappnasen die euch das Geld aus der Tasche ziehen. Deswegen mache niemals Schulden, sonst kommst Du aus dem Hamsterrad nur noch ganz schwer raus!

Es ist zwar hart aber Tatsache, mit einem normalen Job wird man niemals finanziell unabhängig werden. Es gibt 2 Möglichkeiten dem zu entkommen:

  • Du investierst das Geld in Dich selbst! durch neues Wissen aus Büchern oder Fortbildungen und Weiterbildungen usw. Über kurz oder lang kannst Du so selber zu einem Experten werden und darauf aufbauen und mit Deinem Wissen Kapital erlangen. Natürlich geht dies nicht sofort aber es dauert auch keine 35 Jahre bzw. fast 47 Jahre die Du als normaler und ehrlicher Arbeiter nämlich leisten musst. Wichtig dabei ist Disziplin und nochmals Disziplin. Bleib an einer Sache dran gebe nicht auf, egal was andere sagen zieh Dein Ding durch.

  • Du fängst das spekulieren an, egal mit was aber im Moment scheinen  Kryptowährungen langfristig wirklich eine gute Alternative zu sein. Wie sagte schon der große Kostolany: „Wer viel Geld hat, kann spekulieren; wer wenig Geld hat, darf nicht spekulieren; wer kein Geld hat, muss spekulieren“.



Mein Alternative dazu,

leg Dir jeden Monat ein paar Kryptowährungen zb. Bitcoin, Ethereum oder auch andere Altcoins zu (erkundige Dich aber vorher genau über diese) und wenn alles gut läuft steigen die Kurse von einigen bald wieder und Du machst damit enormen Gewinn! Somit besteht hier eine wirkliche Chance finanziell unabhängig zu sein um nicht bis ins Renteneintrittsalter hart arbeiten zu müssen. Übrigens meine ich mit finanziell unabhängig nicht dass Du dann so reich bist dass Du Dir Villen, Autos und Jachten kaufen kannst, sondern nur so dass es zu einem guten Leben ohne Schulden in einem normalen Eigenheim reicht. Man braucht nicht wirklich viel zum Leben, dass wichtigste ist die Familie, Freunde (echte Freunde) und Gesundheit. 

Denkt aber immer daran nur das Geld zu investieren was Du auch übrig hast und auch bereit bist es zu verlieren!