Skip to main content

Kryptowährungen

Was sind eigentlich Kryptowährungen?

Hast Du Dich schon immer einmal gefragt, was es mit Kryptowährungen auf sich hat?

Hier ist ein kurzer Einblick in die Welt von Bitcoin und ALtcoins.

Die Kryptowährung ist eine digitale Währung, die wie herkömmliche Währung gehandelt wird. Der Unterschied besteht darin, dass sich die Kryptowährung außerhalb der Kontrolle finanzieller Institutionen und Regierungen befindet. Du kannst selber Transaktionen sichern und verifizieren, sowie neue Einheiten der Kryptowährung erstellen und kontrollieren. Im Wesentlichen sind Kryptowährungen beschränkte Einträge in einer Datenbank, die niemand ändern kann, wenn nicht bestimmte Bedingungen erfüllt sind. Jede Plattform, auf der mit Kryptowährung gehandhabt wird, beruht auf dem absoluten Konsens aller Teilnehmer hinsichtlich der Rechtmäßigkeit von Saldos und Transaktionen.




Am Anfang des Jahres 2009, stellte ein anonymer Programmierer – oder eine Gruppe von Programmierern – unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto die virtuelle Währung Bitcoin vor. Satoshi beschrieb es als Peer-to-Peer-System für elektronisches Geld, was in diesem Kontext eine Kommunikation unter Gleichen bezeichnet. Es ist vollständig dezentralisiert, d. h. es gibt keine Server und keine zentrale Behörden, welche die Kontrolle über Dein Geld und all Deine persönlichen Daten haben. In einem dezentralisierten Netzwerk wie Bitcoin muss jeder einzelne Teilnehmer diese Aufgabe selbst übernehmen, was über die Blockchain geschieht. Dies ist ein öffentliches Hauptbuch aller Transaktionen, die innerhalb des Netzwerks stattgefunden haben, und ist für jeden verfügbar. Daher kannst Du im Netzwerk den Kontostand jedes Kontos einsehen. Bei jeder Transaktion handelt es sich um eine Datei, die aus den öffentlichen Schlüsseln des Absenders und des Empfängers, sowie der Höhe der Zahlung, besteht.

In der Vergangenheit war es extrem schwierig, wenn nicht sogar unmöglich, einen Händler zu finden, der Kryptowährung akzeptiert. Heutzutage ist die Situation jedoch völlig anders. Von großen Online-Unternehmen bis hin zu kleinen Betrieben, Bars und Restaurants – Bitcoins können für Hotels, Flüge, Schmuck, Apps, Computerteile u. v. m. verwendet werden.




 

Altcoins – die alternativen Coins

Nach dem Durchbruch von Bitcoin sind viele andere digitale Peer-to-Peer-Währungen entstanden, um diesen Erfolg nachzuahmen. Trotz einiger Unterschiede sind viele der Altcoins auf dem Framework von Bitcoin aufgebaut, sodass die meisten Altcoins ebenfalls effiziente und günstige Möglichkeiten anbieten, um Transaktionen im Internet durchzuführen. Altcoins können sich in vielerlei Hinsicht von Bitcoin unterscheiden, indem sie ein anderes Wirtschaftsmodell, eine andere Münzverteilung oder einen strengeren Datenschutz haben. Jedenfalls bieten sie Dir eine interessante Alternative zur digitalen Währung Bitcoin.