Skip to main content

Blockchain – “gab es schon 2004”

Viele wissen dies wahrscheinlich noch nicht aber der Kölner Mathematiker Michael Mertens

hat bereits vor vielen Jahren an einer Blockchain Technologie gearbeitet. Leider zeigten Unternehmen damals keine Interesse an dieser Technologie gezeigt. Herr Mertens gab aber nie auf und war immer überzeugt von dieser Technologie welche die Welt verändern würde, genau was sie eben jetzt macht.

Mitte der 1990er arbeitet er neben dem Studium mit Wei Dai an dezentralen Lösungen für Geld. Dieser veröffentlicht 1998 das in der Szene berühmte b-money-paper. Bis heute gilt es als die Grundlage für die Krypto-Währung Bitcoin.




Selbst das iPhone gab es zu dieser Zeit noch nicht,

als Herr Mertens seine erste Blockchain verkaufte.  Die Blockchain, die Mertens 2004 baut, erfindet nicht das Geld neu oder revolutioniert Banken. Sein erstes Start-up gewann als Kunden einen der größten deutschen Anbieter von Sportwetten. Dieser wollte sicherstellen, dass die Automaten wie es sie in Wettbüros gibt, nicht nach Spielende gehackt und so manipuliert werden können. Mertens baute also ein dezentrales System auf Blockchain-Basis.

2014 gründete er seine heutige Firma CryptoTec AG welche für große Unternehmen eine Blockchain, welche die nahtlose Nachverfolgung von Gütern (Track und Trace) mittels Codes und fälschungssicherer Merkmale bietet. Außerdem erschwert sie es Fälschern, Plagiate in die Lieferkette einzuspielen. Seine Blockchain schützt  Unternehmen vor Datenklau und sorgt für sicheren Datenaustausch.

Mertens ist ein anerkannter Experte für Kryptographie, Blockchain, agile Entwicklung und Usability. Er berät Unternehmen im Healthcare-Bereich und hält regelmäßig Vorträge auf Konferenzen und Universitäten.