Skip to main content

Bitcoin – “Polizei beschlagnahmt 600 Miner”

In China beschlagnahmte die Polizei 600 Miner,

nachdem der örtliche Energieversorger einen abnormal hohen Stromverbrauch  meldete.

Die Polizei der nordchinesischen Hafenstadt Tianjin hat am vergangenen Mittwoch eine Farm mit 600 Bitcoin-Minern beschlagnahmt. Zuvor soll der örtliche Energieversorger einen abnormal hohen Stromverbrauch an die Behörden gemeldet haben, darüber sei die Polizei den Miner-Betreibern auf die Spur gekommen. Vor Ort habe sie außerdem einen überbrückten Stromzähler vorgefunden. (na na na sowas macht man auch nicht!)

Chinesische Energieversorger kämpfen schon länger mit Netzinstabilitäten, allein zum Jahreswechsel 2018 kam zwei Drittel der weltweiten Hash-Leistung für Bitcoin aus China.

Mining Farmen sind schon ok, aber man sollte diese mit erneuerbaren Energien betreiben. Solche Volldeppen wenn die den Stromzähler überbrücken und dann denken es fällt nicht auf bei 600 Minern. LoL