Skip to main content

Analyse von Bitcoin und Ripple Zyklen.

von Donald Pendergast

 

Seit dem 13. November 2018 hat Bitcoin 48 Prozent verloren und Ripple ist um 43 Prozent gefallen. Diese zwei  Coins und Duzend andere Coins auch hatten am 14. November extreme bärische Volatilitätsausbrüche (tägliche Chart-Basis) wie aus einem Lehrbuch. Gibt es eine vernünftige technische Grundlage das sich das Ende des Bärenmarktes 2018 nähert? Untersuchen wir die Zyklen und dann ziehen Sie Ihre eigenen Schlüsse daraus.

Technische Analyse vs. Fundamentaldaten

Denken Sie daran, dass die technischen Charts und zugrunde liegenden Fundamentaldaten eines Coins für potenzielle Trader und Anleger völlig unterschiedliche Bilder ergeben können. Zum Beispiel scheinen die Fundamentaldaten von Bitcoin ausgezeichnet zu sein (mit Blick auf drei, fünf oder sogar zehn Jahre), aber dies ist kein ausreichender Grund für einen kurzfristigen Swing-Trader, jetzt long in BTCUSD zu gehen. Dasselbe gilt für Ripple (XRPUSD) und vielleicht sogar für Ethereum (ETHUSD). In diesem Artikel liegt der Fokus auf technischen Grundlagen und nicht auf die Fundamentaldaten.


Bitcoin-Zyklen

Jede Kryptowährung bewegt sich in sich wiederholenden Preiszyklen. Tatsächlich hat jeder vorstellbare Diagrammzeitraum einen Preiszyklus. Sogar Drei- und Fünf-Minuten-Intraday-Charts weisen handelbare Zyklen auf. Das Erkennen zukünftiger Konvergenzen mehrerer Tiefs (oder Hochs) für mehrere Zyklen kann Ihnen einen entscheidenden Vorteil beim Handel mit Kryptos bieten. Hier sind drei Multicycle-Diagramme für BTCUSD, XRPUSD und ETHUSD. Dies sind die größten Kryptos und dienen auch als allgemeines Timing-Proxy für kleinere Coins.

Werfen Sie einen Blick auf die Wochenzyklen von Bitcoin:

Bitcoin bietet die meisten historischen Daten, was bedeutet, dass die Zykluszeitdaten zuverlässiger sind als die meisten von anderer Münzen. Die Grafik zeigt dass es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Multizyklus-Tief zu bilden versucht. Die 72-Tage-, 21-Wochen- und 41-Wochen-Zyklen lassen erkennen, dass ein Tiefstand nahe ist. Gleichzeitig legt der 18-Monats-Zyklus nahe, dass sein nächster großer Tiefstand im Herbst 2019 auftreten wird.

Bedeutet das nun, dass es jetzt sicher ist long in Bitcoin zu gehen? Könnte sein. Vielleicht aber auch nicht. Die Zykluslängen unterliegen immer zufälligen Erweiterungen und Kontraktionen, obwohl die meisten Märkte eine zuverlässige durchschnittliche Zykluslänge von 18 bis 20 Perioden aufweisen (gemessen von Tief bis Tief). Das Schlüsselwort hier ist durchschnittlich. Einige Zyklen können bereits nach 13 untergehen, wieder andere können sich auf 22 oder sogar 25 erweitern. Langfristig kann man davon ausgehen, dass die durchschnittliche Zykluslänge immer auf den Mittelwert von 18 bis 20 zurückgeht. Die Analyse des Krypto-Zyklus ist in Preis-, Volumen- und Tick-Charts wirksam.

Wichtige Unterstützung und Widerstand für Bitcoin

Eine gute Faustregel ist, nach einer Übereinstimmung zwischen drei oder vier Schlüsselzyklen zu suchen. Wenn eine niedrige Zyklusübereinstimmung besteht und der Preis knapp über einem wichtigen Unterstützungsniveau gehandelt wird, steigen die Chancen einer handelbaren bullischen Umkehrung. Im Fall von Bitcoin hat der Preis nahe einem wichtigen Unterstützungsniveau (basierend auf dem Tiefstkurs vom September 2017 von 2.979,88) seinen Tiefpunkt erreicht. Zum Zeitpunkt des Schreibens (17. Dezember) erhebt Bitcoin eine Rallye, die die obige Analyse möglicherweise als richtig erweist.

Es besteht jedoch eine gute Chance, dass Bitcoin einen erneuten Test des letzten Wochentiefs bei 3.169,53 versuchen, bevor es einen Anstieg verzeichnet. Seien Sie also flink mit Gewinnmitnahmen wenn Sie ein kurzfristiger Trader sind. Bemerkenswerte Unterstützungszonen (Gewinngebiete) gibt es in der Nähe von 4.200,00 bis 4.300,00 und dann in der Nähe von 5.800,00 bis 5.900,00.

Ripple-Zyklen

Die Preisaktion von Ripple ist etwas unberechenbarer als die von Bitcoin aber die Zyklusprognose sieht immer noch sehr interessant aus. Ripple ist ebenfalls stark (17. Dezember), gefolgt von Bitcoin. Das Drei-Tage-Diagramm ergab dass es wahrscheinlich Ende Dezember 2018 bis Ende Januar 2019 das Zeitfenster für das Tiefs ist. Vielleicht wurde das ultimative Tief bereits erreicht (bei 0,2815). Die Schlüsselzykluslängen für Ripple sind 35 Tage, 70 Tage und 20 Wochen (Basis der 3-Tage-Chart). Meine Software berechnet automatisch die am besten geeigneten Zykluslängen und spart somit manuelle Arbeitszeit. Verwenden Sie bei der Berechnung von Zyklen so viele historische Daten wie möglich. Sie werden mit genaueren Ergebnissen belohnt.

Wichtige Unterstützung und Widerstand für Ripple

Das Tief bei 0,2815 war ein höheres Tief als im August und September 2018 und dies ist ein großes bullisches Signal für Ripple. Sie sollten einen Tagesabschluss oberhalb von 0.4042 und dann von 0.5669 suchen. Ein potenzieller Schlusspunkt über 0,5669 würde einen Bullenmarkt (Swing-Highs und Swing-Low-Basis) dieses Coins bestätigen. Der Preis muss durch ein beträchtliches Angebot (Händler, die Short verkaufen wollen) bei 0,4700 bis 0,5000 gekauft werden, so dass dies eine große Gewinnzone sein kann wenn Sie long auf Ripple setzen.



Zusätzliche Beobachtungen

Es gibt zwei weitere wichtige Punkte die Sie beachten sollten:

– Die US-Notenbank zieht dem US-Finanzsystem immer mehr und mit zunehmender    Geschwindigkeit Liquidität ab.

– Alle großen US-Aktienindizes zeichnen sich durch bärische monatliche Zyklusprognosen aus. 2019 könnte für die Renditen amerikanischer Aktien ein hässliches Jahr sein.

Zwar findet viel Krypto-Handel außerhalb der USA statt aber die kontinuierliche Entleerung der monetären Punschschale durch die Fed lässt aus spekulativen Gründen weniger Geld in Umlauf. Da die meisten Kryptoaktivitäten eher spekulationsbezogen als transaktionsbezogen sind (zumindest jetzt), kann es einige Zeit dauern bis die Kryptomärkte wieder eine Rally wie 2015-2017 erleben. Daher sollten Sie im Laufe des Jahres 2019 mit Ihren Krypto-Gewinnzielen konservativer vorgehen. Ein Finanzsystem mit geringerer Liquidität bedeutet, dass das Marktaufkommen begrenzt sein kann und der Abverkauf noch brutaler sein könnte. In Panik geratene Aktienhändler müssen unter Umständen Barmittel aufbringen um ihre sonst soliden langfristigen Krypto-Bestände zu liquidieren.

 

Quelle: Coincentral

Bitcoin – “Eliten und Bankster”

Die Feiertage sind vorbei und es gab ein auf und ab durch Manipulation im Kryptomarkt wie spätestens jetzt jeder Depp erkennen konnte. Ich hoffe aber dass Du trotzdem schöne Feiertage hattest und die Zeit mit Deiner Familie zusammen verbringen konntest. Denn das wichtigste Gut in der Welt ist eben die Familie welche für Dich immer da ist. Wenn Du zu denen gehörst welche keine Familie haben dann tut mir dies sehr leid für Dich aber daran kann man ja arbeiten und  es steht jedem offen eine eigene zu gründen. Vielleicht ein guter Vorsatz für das kommende Jahr ;-).  

Nun zurück zu den Kryptowährungen, wie auf einem Schlachtfeld geht es zu es wird von der Elite alles daran gesetzt die DEZENTRALEN Kryptowährungen zu zerstören. Es geht rauf und runter wie auf einer Achterbahnfahrt und die kleinen Investoren die sowieso nur drin sind um schnell Kohle zu machen verlieren die Lust und werden raus gekickt. Ich habe dagegen gar nichts denn mir sind diese Moonboys so scheißegal, sollen Sie doch alles verlieren denn durch Ihre Gier sind Sie geblendet um den wahren Wert der Kryptowährung zu erkennen. Es war niemals das Ziel von Bitcoin schnell reich zu werden sondern um uns von dem jetzigen Finanzsystem zu lösen und um unabhängig agieren zu können.  Wir müssen uns von dem Dollar lösen welcher die Welt in Schach hält und erpresst. Sei es mit Androhung von Kriegen (wir bringen die Demokratie) oder mit unsinnigen Wirtschaftsembargos zu Lasten der normalen Menschen.



So hart wie es klingt, es gibt die sogenannte Elite welche die Welt regiert. Die Rothschild Familie ist da ganz vorne dabei , Ihr gesamtes Vermögen  wird auf 500 Billionen Dollar geschätzt. Ja Du hast richtig gelesen eine 5 mit 14 Nullen (500.000.000.000.000$)! Die FED (Federal Reserve Bank) ist eine private Bank welche das Geld für die USA druckt und ihr gegen Zinsen leiht. Aber von wem wird diese kontrolliert?! Ganz genau von Rothschilds, Rockefeller und den Morgans.  

1835 erklärte der damalige US Präsident Andrew Jackson schon:

“Ihr seid  eine Grube voll mit Schlangen und Dieben. Ich habe beschlossen, euch auszurotten, bei Gott den Allmächtigen, ich werde euch ausrotten. Wenn die Menschen nur das abscheuliche Unrecht unseres Geld- und Bankensystems verstünden, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.”

Natürlich folgte gleich darauf ein Attentat auf Ihn, von den Banken gesteuert, das aber missglückte. Ab da an folgten Jahrelange Intrigen im Weisen Haus. Abraham Lincoln und John F. Kennedy sind wohl mit die bekanntesten Personen welche bei dem Versuch das Land von den Bankstern zu befreien ermordet wurden.  Alle Kriege gehen von den Eliten aus indem sie sie erst anzetteln und dann alle Parteien mit Ihren dreckigen Blutgeld unterstützen. Dies ist natürlich ein sehr profitables Geschäft  für sie. Gutle Schnapper, Frau von Mayer Amschel Rothschild sagte eins “Wenn meine Söhne keine Kriege wollten, würde es keine geben.” Du kannst es jetzt glauben oder nicht aber die Welt wäre besser dran ohne diese Gigantischen Verbrecher und deren Bankster Gehilfen!

So und genau da setzt der Bitcoin an das dezentrale Geldsystem welches durch die normalen Menschen selbst kontrolliert werden kann. Deshalb ist ein Krieg der Eliten und der Kryptonerds  im Gange. Inzwischen infiltrieren die Eliten leider immer mehr, Bitcoin Futures, Bakkt was kommen soll, immer mehr Stable Coins zum Dollar und so weiter. Das alles ist aber nicht gesund für das dezentrale System, macht es schon wieder abhängig vom Finanzsystem, vom Dollar welcher von nichts gedeckt ist und unendlich gedruckt werden kann.  


Also was kannst Du jetzt tun?! Lege Dir einfach ein paar Kryptowährungen zu und beachte die Kurse nicht. Wenn Du einen eigenen Shop hast kannst Du ja Waren gegen Bitcoin anbieten. Bei Shops einkaufen wo man mit Kryptowährungen bezahlen kann. Dir auf keinen Fall Konsumgüter auf Kredit kaufen und Zinsen dafür bezahlen. Sowieso nur das kaufen was Du auch wirklich brauchst und Du Dir auch mit Deinem eigenen Geld leisten kannst. Unterstütze und lese Blogs , recherchiere ein wenig über geschriebenes, mache Dir ein eigenes Bild von der Welt und wache endlich auf. Unterstütze auch Deine Nächsten  und damit ist gemeint, die eigene Familie, Verwandte und  Bekannte. Und ganz Wichtig glaube den Mainstream nichts!! ich wiederhole NICHTS! Nur so kann sich die Welt Schritt für Schritt von dem ekligen Geschwür der Elite und deren Gehilfen lösen.

Ich wünsche Dir einen guten Rutsch und ein erfolgreiches neues Jahr 2019!

Hacker verbreiten Crypto Mining-Malware über Router

von Elizabeth Gail

Hacker finden innovative Möglichkeiten um Krypto-Mining-Malware zu verbreiten. Laut einem neuen Bericht wurden über 400.000 Router mit einer Cryptojacking-Malware infiziert welche es speziell auf MikroTik-Router abzielten. Der Angriff, der im August entdeckt wurde, verbreitet sich weiter. Zu dieser Zeit wurden etwa 200.000 Router von Hackern kompromittiert. Die Zahlen basieren auf der Anzahl der IP-Adressen unter denen das infizierte Krypto-Mining-Skript ausgeführt wurde. Laut VriesHD könnte das Problem leicht durch Aktualisieren der Router-Firmware behoben werden. Bei einigen Routern ist diese Funktion jedoch nicht aktiviert.




Sicherheitsforschern zufolge konnten ISPs die einen Patch veröffentlicht haben das Problem lösen Die meisten Infektionen sollen aber in Brasilien aufgetreten sein. Erst vor wenigen Tagen veröffentlichte McAfee einen weiteren Bericht, in dem die Entdeckung einer neuen schwer zu verfolgenden Krypto-Mining-Malware namens WebCobra bekannt gegeben wurde. Es gefährdet legitime Windows-Prozesse und nutzt die Ressourcen des Systems um Kryptowährungen zu minen. Das Schadensprogramm nutzt den Cryptonight oder den Zcash-Miner von Claymore. Die beiden Anwendungen werden zum Minen von Zcash mithilfe von Grafikkarten (GPU) verwendet. Das Skript startet zunächst ein Microsoft-Installationsprogramm um den zu installierenden Miner festzulegen. Cryptonight-Miner-Code wird in x86-Maschinen injiziert und bei x64-Systemen der Zcash-Miner von Claymore. Das einzige Zeichen, dass ein Computer angegriffen wurde, ist ein erheblicher Rückgang der Rechenleistung. Überhitzungsprobleme können ebenfalls auftreten. Die Bedrohung ist vor allem in Brasilien, den USA und Südafrika verbreitet.



Ein Rückgang der Crypto Mining-Malware-Infektionen

Einem kürzlich von Kaspersky veröffentlichten Bericht zufolge ist die Zahl der Malware-Infektionen durch Cryptojacking Anfang des Jahres in die Höhe geschossen, als der Kryptomarkt einen Boom erlebte. Laut einem Bericht der Cyber Threat Alliance wurden die Infektionsraten im Jahresvergleich im Vergleich zum Vorjahr auf 459 Prozent angehoben. Jetzt, da die Branche einen Marktrückgang erlebt, scheint die Entwicklung von Cryptojacking-Infektionen abnehmend zu sein. Dem Kaspersky-Bericht zufolge sind Länder, die am stärksten von der Crypto-Mining-Malware betroffen sind, Kasachstan, Vietnam, Indonesien, die Ukraine und Russland. Die Vereinigten Staaten (1,33 Prozent), Großbritannien (1,66 Prozent) und die Schweiz (1,56 Prozent) hatten die geringste Anzahl von Minerinfektionen  die weltweit erfasst wurden.

 

Quelle: Coincentral

So hat Genesis Mining den Cloud-Mining-Sektor übernommen.

von David Hamilton

 

Genesis Mining ist einer der größten Cloud-Mining-Anbieter der Welt. Dieser Gigant entwickelte sich in weniger als fünf Jahren zu einem globalen Kraftwerk. Die Strategie von Genesis Mining, Cloud-Mining für interessierte Krypto-Investoren bereitzustellen, hat sich massiv ausgezahlt und es dem Unternehmen ermöglicht seine Stellung in der Krypto Welt zu festigen.

Angefangen hat alles dem langjährigen Krypto-Unterstützer Marco Streng. Es war 2011 und Marco hatte gerade eine seiner ersten Miner zusammengestellt. Während seiner Zeit als Miner hatte Marco wertvolle Lektionen über das Mining gelernt welche später die Zukunft des gesamten Krypto Markts mitgestalten würden. Der Krypto Markt war zu dieser Zeit noch sehr neu und Krypto-Miner mussten ihre Hardware zu Hause selbst zusammenbasteln. Faktoren die an dem Mining Prozess beteiligt sind, wie z. B. den Stromkosten oder Hardwarekosten konnten dazu führen das die Miner Geld verlieren anstatt zu erwirtschaften. Marco erkannte die Notwendigkeit einer Lösung für dieses Problem und konzipierte das Konzept von Genesis Mining.

Der Krypto-Raum hatte bereits zahlreiche Cloud-Mining-Plattformen aber viele waren eher einfache Ponzis als tatsächliche Mining-Unternehmen. Wie Sie sich vorstellen können, hält sich dieses schwache Geschäftsmodell über lange Zeiträume nicht und endet normalerweise damit, dass neue Anleger ihr gesamtes Geld verlieren. Cloud-Mining ist ein besonders gutes Geschäftsmodell für Ponzi-Systeme, da Benutzer niemals die Einrichtungen betreten. Der Markt wurde mit diesen Scamern zu einem bestimmten Zeitpunkt so überlaufen, dass viele Krypto-Investoren das Gefühl hatten, dass alle Cloud-Mining-Anbieter Scam sind.




Im Gegensatz zum Wettbewerb entschied sich Genesis Mining für die strengen Richtlinien der SEC. Das Unternehmen hatte im Jahr 2016 sogar die Genehmigung für einen Investmentfonds in Höhe von USD 100 Millionen beantragt. Diese Strategie hebt das Mining Unternehmen von der Konkurrenz ab und machte das Konzept letztendlich zu einem großen Erfolg. Heute besitzt und betreibt Genesis Mining einige der größten Rechenzentren der Welt. Das Unternehmen hält die genauen Standorte seiner Rechenzentren geheim aber im Laufe der Jahre haben Ermittler bestätigt, dass das Unternehmen mindestens drei große Mining-Anlagen in Island, Kanada und Bosnien betreibt.

Genesis Mining prägte die Branche vom ersten Tag an. Die Entwickler gründeten die erste exklusive Ethereum-Mining-Farm namens Enigma. Die Anlage nutzt eine Kombination aus modernsten Mining-Hardware und Geothermie um Benutzern wettbewerbsfähige Auszahlungen für ihre Investitionen zu bieten. Die Anlage gilt als eine der größten Miningbetriebe der Welt und befindet sich in der isländischen Hauptstadt Reykjavik.

Die Genesis Mining-Plattform bietet Unternehmen und Privatpersonen auf der ganzen Welt preisgünstige Cloud-Mining-Verträge an. Die Plattform bietet Benutzern eine Vielzahl einzigartiger Funktionen wie die Radiant Verträge. Radiant berücksichtigt das gesamte Spektrum des Minings einschließlich der Stromkosten und des Wartungsgebühren. Die Plattform passt die Leistung der Mininganlagen automatisch an umso maximale Rentabilität zu erzielen.

derzeit hat die Genesis Mining-Plattform mehr als zwei Millionen registrierte Benutzer und die Gründer des Unternehmens sind auch tragende Säulen der Crypto-Community. Der CEO des Unternehmens, Marco Streng, spricht häufig öffentlich bei Blockchain-Events auf der ganzen Welt. Forbes schrieb einen Artikel über Streng, in dem er von der Zeitschrift als "27-jähriger Mathematiker beim Bau eines Bitcoin-Imperiums" beschrieben wurde. Streng erwies sich als vorteilhafter Unternehmer und sein Unternehmen schloss strategische Partnerschaften um seine Marktposition zu festigen. Im September 2017 erwarb HIVE Blockchain Technologies Ltd. das Reykjavik-Rechenzentrum von Genesis Mining für 9 Millionen US-Dollar und 67.975.428 Stammaktien an dem von dem Unternehmen produzierten Kapital. HIVE Blockchain ist eine Partnerschaft zwischen Genesis Mining und der Foire Group. Die Verbindung machte HIVE Blockchain zum größten börsennotierten Blockchain-Infrastrukturunternehmen der Welt.


Aber es ist nicht immer einfach ein Branchenpionier zu sein, wie es kürzlich Genesis Mining zu spüren bekommen hat. Im März dieses Jahres erhielt die Kanzlei einen Unterlassungsbescheid vom Generalstaatsanwalt von South Carolina. Der Unterlassungsstopp sollte Cloud-Mining-Operationen unterbrechen, während der Generalstaatsanwalt die Gültigkeit dieser Operationen untersuchte. Nach fünf Monaten der Ermittlungen zog das Gericht die Unterlassungsklage zurück und das Unternehmen durfte den Betrieb fortsetzen. Mitarbeiter der Genesis Mining Company nutzten die Ermittlungen um den Gesetzgeber über die Nuancen des Krypto-Miningsektors aufzuklären. Der Chief Compliance Officer von Genesis Mining, Shah Hafizi, sprach öffentlich zu dem Vorfall. Er gab bekannt, dass sein Unternehmen stolz darauf ist mit Regulierungsbehörden zusammenzuarbeiten um ein sichereres Investitionsklima für den Markt zu schaffen.

 

Quelle: Coincentral

 

"Also wenn Du Cloud-Mining betreiben möchtest dann kann ich Dir Genesis Mining mit reinem Gewissen empfehlen. Zurzeit ist es aber leider nicht sehr profitabel wegen der schlechten Kurse, die Wartunsgebühren fressen einen hohen Teil der geminten Coins auf. Wenn  die Kurse wieder steigen dann rechnet sich Gennesis Mining auf jeden Fall. Man kann einstellen ab welcher Menge man die Coins ausbezahlt bzw. auf die eigene Wallet transferiert bekommen möchte. Dies funktioniert auch ohne Probleme und selbst kleinste Beträge lassen sich auszahlen. Am besten wartet man jetzt aber noch ein wenig ab bis sich der Markt positiv entwickelt und wenn es dann in Richtung Norden geht sollte man zuschlagen bevor die Verträge wieder alle weg sind."

wenn Du diesen Code "IrhGC0" verwendest bekommst Du 3% Rabatt auf alle Verträge

 

 

 

Bitcoin – „hör nicht auf den Mainstream!“

Bekanntlich sollte man als Investor immer genau das Gegenteil machen von dem der Mainstream rät. Diese alte Weisheit hat schon André Kostolany befolgt und genau das hat ihn reich gemacht. Wenn man solche Rotze wie der Artikel "Bitcoin ist klinisch tot" welcher in der SZ am 2 Dezember veröffentlicht wurde, weis man bescheid....

Nehmen wir doch den Dezember 2017 bzw. den Januar 2018 als Beispiel, die Presse im Radio ja sogar im TV kamen Artikel über Bitcoin und die die Masse wurde dazu verleitet einzusteigen. Davor hörte man kaum etwas darüber und richtig eingedeckt mit Bitcoins hatten sich nur wenige oder welche die wussten wie man die Masse dazu bringen kann später einzusteigen. Und genau das ist dann auch passiert, viele kleine Leute wollten das schnelle Geld und sind eingestiegen (genau zur falschen Zeit), mussten nun Woche für Woche, Monat für Monat zuschauen wie ihr Investment schrumpfte. Zurzeit als der Bitcoin knapp 20000 $ Wert war verkauften nur die wenigen die wussten wie sie die dumme Masse zum Kauf verleiten konnten und verdienten ein Vermögen.




Inzwischen sind natürlich viele kleine Investoren mit großen Verlusten ausgestiegen und haben den Krypto Markt endgültig den Rücken gekehrt. Man kann ihnen dies natürlich auch nicht verübeln aber man erkennt daran wie viele Menschen nur das schnelle Geld wollen und von Ihrer Gier verleitet werden. Selbst haben sie keine Ahnung von der Technik oder wofür Bitcoin eigentlich steht aber wollen schnell Kohle machen, weil man ja dadurch bekanntlich schnell reich werden kann. Genau auf solche Menschen warten nur die Wale bzw. Haie und schlucken diese ohne auch nur mit der Wimper zu zucken.

Hartgesottene sind noch investiert bzw. die Menschen die an dieses Projekt glauben und genau diese sollen für Ihre Geduld auch bald belohnt werden. Schau Dich mal um, immer mehr negative Schlagzeilen gegen Kryptowährungen und auf YouTube kann man regelrecht zuschauen wie einer nach dem anderen aufgibt. Aber genau das sind die Vorzeichen für den erhofften Boden. Wale kaufen stückweise dazu aber so dass dies nicht so auffällt und warten nur darauf bis der neue Hype kommt um dann wieder alles an den dann neu Eingestiegenen teuer zu verkaufen. Dies kann man übrigens verfolgen in dem man einige Adressen von großen Investoren beobachtet. Es gibt Adressen die haben im September 2017 eine Menge gekauft und genau zu richtigen Zeitpunkt Januar 2018 verkauft. Dieselben Adressen haben jetzt das ganze Jahr immer wieder Stück für Stück dazugekauft aber noch nichts verkauft. Das ist ja das Schöne an der Blockchain Technologie, man kann genau nachverfolgen was wohin transferiert wird.



Gut und was bringt Dir das ganze fragst Du Dich?! Ganz einfach verfolge mal Transaktionen von anderen Adressen und setze Dich mal mit der gesamten Technik auseinander damit Du auch weißt wie das Ganze funktioniert. Lese auch mal ein White Paper von den Projekten und die Road Map. Vor allem hör nicht auf den Mainstream sondern auf dein eigenes Bauchgefühl, falls Du nur schnell Kohle machen möchtest bist Du hier definitiv falsch. Da trade lieber mit Aktien oder spiele Lotto. Wenn Du aber an die neue Technologie glaubst und Geduld mitbringst dann kaufe Dir ein wenig von den Kryptowährungen an deren Projekte Du glaubst. Monat für Monat und in einigen Jahren wirst Du dafür sicherlich auch belohnt werden. Und ja es ist Arbeit, es gibt in der Krypto Welt so viele verschiedene Projekte und nur wenige werden sich auch durchsetzen. Investiere breit gestreut und nur das was Dir bei einem totalen Verlust nicht weh tut.

 

werbefrei surfen mit dem Brave Browser